Meine Geschichte

Es war einmal vor ...gar nicht allzu langer Zeit, da lebte ein junger Mann in einem wunderschönen Königreich. Es fehlte ihm an Nichts und er hatte alles, was das Herz begehrt.

Man hätte meinen können, er sei der glücklichste Mensch dort, schließlich war er der Prinz dieses Reiches, aber ein Leben hinter hohen Palastmauern kann sehr, sehr… einsam sein.

Der Prinz versuchte alles, um diese Einsamkeit zu vertreiben, er ritt aus, spielte mit seiner Dienerschaft Verstecken oder manchmal schlich er sich in Verkleidung auf den Markt, um sich unters Volk zu mischen. Aber all das half nicht, ihm die Bürde, die er einst als König würde tragen müssen, zu erleichtern.

Der Prinz lag oft des Nachts unglücklich wach und sehnte sich nach einem anderen Leben… als freier Mann.  Und wie er so dalag und grübelte, da ertönte plötzlich ein wundervoller Klang. Der Klang schlang sich um seinen Körper und drang ihm direkt ins Herz, keine Rüstung der Welt hätte ihn schützen können. Der Prinz erhob sich und eilte ans Fenster, um zu sehen, wo diese zauberhaften Melodien herkamen.

Er eilte die Treppen hinunter in den Schlosspark, von wo diese süßen Töne zu stammen schienen. Und richtig, dort, im Schatten der Bäume und in der kühlen Nachtluft, erblickte er ein Wesen, so zauberhaft und schön von Gestalt, so filigran und doch voller Kraft, so pompös wie eine Königin und doch anmutig und rein wie das Morgenlicht.

“Wer bist du”, fragte der Prinz voller Neugier, als er schließlich vor ihr stand.

Ihre Gestalt schimmerte im Mondlicht, doch das wahre Leuchten … schien aus ihr selbst zu kommen.

“Ich bin die Muse”, antwortete sie dem Prinzen.

Fasziniert betrachtete er, wie der Wind rhythmisch mit ihrem Haar spielte.

Ihre Augen schienen direkt in seine Seele zu blicken.

Der Prinz seufzte ergeben, als er diesen Blick spürte.

Er war ihr rettungslos verfallen.

“Komm mit auf mein Schloss, du sollst meine Gemahlin werden. Meine Königin.”, bat er leise.

Ihr sanftes Lachen perlte wie Tautropfen von den Blättern.

“Das kann ich nicht. Ich kann nicht für immer bei dir bleiben. Ich bin frei wie der Wind. Ich fliege zu den armen Fischern und mache auch unter dem Dach eines Bauern Rast. Ich komme zu jedem, der weit weit von dir und deinem Hof entfernt ist. Ich liebe dein Herz mehr als deine Krone. Und deshalb werde ich immer wieder zu dir zurückkehren. Denn ich bin die Musik selbst. Suche mich und du wirst mich immer wiederfinden.”

Und mit diesen Worten verschwand sie.

Doch der Prinz war nicht mehr derselbe nach jener Nacht. Eine tiefe Sehnsucht hatte ihn ergriffen. Und so beschloss er… ihr zu folgen…

Und so kam er auch in Eure Welt.


Dies ist meine Geschichte.

Scarlet

 

Im echten Leben heiße ich Jamie Raphael, für meine Freunde bin ich Jim. Ich bin leidenschaftlicher Musiker, Komponist und Sänger, habe aber auch einen Brotjob und bin studierter Germanist, Literaturwissenschaftler und ausgebildeter Buchhändler. Bücher sind nämlich neben der Musik mein zweitliebstes Hobby.

Ich spiele Harfe, Piano, Gitarre und diverse Arten von Flöten, von Altflöte bis Ocarina ist alles dabei.

Meine Tonrange ist legendär, ich beherrsche die Lagen vom Sopran bis weit in den Bariton. Genretechnisch bin ich sehr breit aufgestellt: von Metal über Folk bis hin zur Klassik, ich habe ein großes Repertoire, das auch den Musicalbereich sehr gut abdeckt. Ich schreibe eigene Songs und bastle aktuell an der Setlist für mein erstes Album.